Schwierigkeitsbewertungen der Touren bei Alpenvereinaktiv

Alle Touren bei Alpenvereinaktiv werden einer der Kategorien "leicht", "mittel" oder "schwer" zugeteilt. Hierbei handelt es sich um eine grobe Einteilung der Touren nach ihrer Schwierigkeit. 2 Faktoren nehmen auf diese Bewertung Einfluss, nämlich die technische Schwierigkeit und die Länge der Tour. Bspw. kann eine sehr lange, aber technisch wenig anspruchsvolle Tour also genauso als schwer bewertet sein, wie eine kurze, aber technisch schwierige Tour.

Beide Kriterien könnt ihr zu jeder Tour unter "Details" einsehen, wir vergeben hier jeweils 1-6 Punkte für Technik und Kondition, wobei 1 am wenigsten anspruchsvoll ist. Eine genauere Erklärung zu dieser 6-teiligen Bewertung findet ihr hier: https://support.alpenvereinaktiv.com/hc/de/articles/360000038463-Teil-4-Details-anpassen 

Außerdem findet ihr zu vielen Touren zusätzliche Hinweise, die die Schwierigkeit beschreiben. Diese Hinweise sind verschiedenen Skalen entnommen und ergänzen sich, um eine möglichst genaue Einschätzung zu ermöglichen. Die Bewertungen nehmen die Autoren der Touren selbst vor, dabei bedienen sie sich der gängigen Quellen, wann immer das möglich ist.

Im alpinen Gelände dienen Schwierigkeitsbewertungen aber der Orientierung, die Situation kann endgültig erst vor Ort bewertet werden, Selbstüberschätzung ist jedenfalls zu vermeiden.

Im folgenden erklären wir euch die verwendeten Skalen in aller Kürze.

Beispiel 1: Hochtour

mceclip0.png

In diesem Beispiel seht ihr eine Tour, die durch mehrere Hinweise beschrieben ist:

Die römische I ist der UIAA Kletterskala entnommen (siehe Bsp 2). Außerdem verfügt die Tour über eine Grad-Angabe, die sich auf die Hangneigung der steilsten Eisstelle der Tour bezieht (nur Hochtouren). PD ist der Berg- und Hochtourenskala des SAC entnommen und steht für peu difficile (wenig schwierig). Hier könnt ihr euch über diese Skala informieren: https://de.wikipedia.org/wiki/SAC-Berg-_und_Hochtourenskala ; https://www.sac-cas.ch/de/ausbildung-und-sicherheit/tourenplanung/schwierigkeitsskalen/

Beispiel 2: Klettertour

mceclip1.jpg

Beim zweiten Beispiel handelt es sich um eine Klettertour, die in diesem Fall sowohl anhand der UIAA-Kletterskala als auch der Französischen Skala bewertet ist.

Hier könnt ihr euch über Schwierigkeitsgrade im Klettern informieren: https://de.wikipedia.org/wiki/Schwierigkeitsskala_(Klettern) 

Beispiel 3: Klettersteig

schw4.jpg

Beispiel drei zeigt einen Klettersteig, der mit der Schwierigkeit C/D nach der 7-teiligen Schall-Skala (A bis G) bewertet ist.
Hier könnt ihr euch über diese vor allem im deutschsprachigen Raum übliche Schwierigkeitsskala informieren: https://de.wikipedia.org/wiki/Klettersteig#Bewertung_der_Schwierigkeit 

Beispiel 4: Singletrail

schw5.jpg

Auch für Singletrails gibt es eine Schwierigkeitsskala. Mountainbike/Downhill-Touren werden aufsteigend von S0 bis S5 bewertet. Infos dazu findet ihr hier: http://www.singletrail-skala.de/s0 

 

 

 

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Powered by Zendesk